Kompaktseminar für Kurzentschlossene

 

Stehen Betriebsänderungen in einem Unternehmen bevor, ist der Betriebsrat als Verhandlungspartner gegenüber dem Arbeitgeber zentral. Denn an ihm liegt es, durch Sozialplan und Interessenausgleich wirtschaftliche Nachteile der Arbeitnehmer zu mildern.  Doch welche Handlungsmöglichkeiten und Pflichten hat der Betriebsrat hierbei? Hierüber und über die weiteren zentralen Aspekte informiert das

Kompaktseminar

„Sozialplan und Interessenausgleich: Betriebsänderungen aktiv und menschlich gestalten“

 

Seminarort: Best Western Hotel Regence, Aachen

Datum: 29.11 - 01.12.2017

Weitere Informationen direkt hier >>> Seminarplan >>> Seminare für Betriebsräte oder telefonisch unter 0711/248 47 88 18

 

Aktuelles aus den Seminaren

 

Betriebsräteseminar in Bad Füssing

 

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bayern und Baden-Württemberg nahmen vom 15.05. bis 19.05. am diesjährigen Betriebsräteseminar im Parkhotel in Bad Füssing teil. Das aktuelle Thema lautete „Mitbestimmungsrechte und Handlungspflichten – Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen in Umstrukturierungsprozessen“.

Zum Auftakt erläuterte die Regensburger Geschäftsführerin Saskia Strehle den Anwesenden die wichtigsten individualrechtlichen Zusammenhänge bei Betriebsübergängen, Fusionen, Auslagerungen und sonstigen Transformationsprozessen.

Im Anschluss gab der Schweinfurter Geschäftsführer Sebastian Scheder einen Überblick über wesentliche betriebswirtschaftliche Grundlagen – nicht nur für Umstrukturierungsprozesse von Bedeutung, aber vor allem dort unverzichtbar.

Den inhaltlichen Abschluss und sogleich Höhepunkt der Seminarwoche stellte der Besuch des Richters und Präsidenten des Landesarbeitsgerichtes Nürnberg, Joachim Vetter, dar. Dieser ging detailliert auf aktuelle Rechtsprechung in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten ein und zeigte Handlungsfelder des Betriebsrates aus rechtlicher Perspektive auf.

Großer Dank gebührt dem Bayerischen CGM-Landesvorsitzenden Hans Schalk, der für dieses Seminar seit Jahren maßgeblich die Vorplanung und Mitorganisation verantwortlich zeichnet. Dieser zieht folgendes Resümee: „Ich freue mich über die gute Resonanz, die dieses Seminar alljährlich findet und danke dem gesamten Referententeam sowie dem FRBW für die gute Zusammenarbeit!“

 

Betriebsräteseminar auf Wangerooge

 

Bei typisch wechselhaftem Nordseewetter fand vom 15.- bis 19. Mai 2017 das Betriebsräteseminar „Unternehmen im Wandel – Betriebsratsarbeit kurz vor den Betriebsratswahlen 2018 und prekäre Arbeitsverhältnisse“ statt. Die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Regionen Deutschlands setzten sich gemeinsam mit dem Referenten Richard Neufang (CGM-Geschäftsführer, Saarbrücken) mit den bevorstehenden Betriebsratswahlen auseinander. Neben den Grundlagen aus der Wahlordnung wurden auch Probleme aus den letzten Wahlen diskutiert, um so von den Fehlern der Vergangenheit zu profitieren.

Für den zweiten Seminarteil reiste Herr Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit, an. Er zeigte den Betriebsräten mit aktuellen Forschungsergebnissen eindrücklich den Wandel der Arbeitswelt auf und sprach über Chancen und Risiken der aktuellen Trends. Vor allem diese Trends sind es, die viele Seminarteilnehmer und -teilnehmerinnen als Impuls für Ihre Betriebsratsarbeit vor Ort mitnehmen.

                                                                                            © Foto: Michael Wackerbauer

 

Bildungsurlauber in Papenburg

 

Vom 02.05.2017 bis zum 05.05.2017 trafen sich Bildungsurlauber aus Niedersachsen in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte Papenburg (HÖB) zum Seminar „Lebendige Demokratie beginnt am Arbeitsplatz – Teil I“.

Wie der Seminartitel bereits sagt, beginnt lebendige Demokratie bereits am Arbeitsplatz. Um genau das im Unternehmen in Zukunft noch intensiver umzusetzen, standen unter anderem die Themen Tarifrecht, Arbeitsschutz und Arbeitsrecht auf dem Seminarplan. Anfang 2018 steht die Demokratie im Unternehmen mit den Betriebsratswahlen wieder auf dem Prüfstand. Auch dieses Thema wurde diskutiert.

Durch die Sonderführung „Partizpation der Arbeitnehmer in der Meyer Werft“ wurde den Teilnehmern außerdem die Geschichte der Meyer-Werft nähergebracht. Die Seminargruppe bekam einen Ausblick auf den Schiffbau in der näheren Zukunft und erfuhr vor Ort, vor welchen Herausforderungen die Mitarbeiter einer Werft.

 

Betriebsräteseminar in Konstanz

 

Vom 03. bis 07. April 2017 trafen sich 14 Betriebsräte in Konstanz zu dem Seminar „Arbeitsrecht II - Arbeitnehmerschutz gelungen durchsetzen“. Die Referenten David Neumann (Jurist und Geschäftsführer der CGM, Friedrichshafen) und Jochen Korsch (Arbeitsrichter, Arbeitsgericht Ulm) vermittelten die arbeitsrechtlichen Inhalte und diskutierten aktuelle arbeitsrechtliche Fälle mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Hierbei standen besonders Themen aus den Rechten im Arbeitsverhältnis im Fokus. Lebendig wurde das Thema auch mit dem Rhetoriker Reiner Manderla, als verschiedene Redesituationen aus dem Betriebsalltag durchgespielt wurden.

Die Teilnehmer blicken auf eine gelungene Seminarwoche mit einer intensiven Zusammenarbeit und einem regen Austausch untereinander zurück.