Aktuelles aus den Seminaren

 

Betriebsräteseminar in Willingen

 

Egal ob in der Freizeit, im Alltag zu Hause oder im Berufsleben: die absolute Grundlage für alle Lebensbereiche ist ein guter Gesundheitszustand. Doch wie gilt es diesen zu bewahren? Antworten darauf gab das Seminar „Gesundheit im Betrieb“ vom 06.-10. November 2017 in Willingen.

Da Arbeitnehmer einen entscheidenden Teil ihrer Zeit am Arbeitsplatz verbringen, ist es zentral, das Thema Gesundheit auch hier zu fördern. Welche Möglichkeiten es im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) dabei bietet, erklärten Christian Timmerhoff (Fachreferent für BGM der Techniker Krankenkasse) und Tom Conrads (Geschäftsführer der INSA Akademie für Gesundheitsmanagement). Durch ihre Erfahrungen als Berater in verschiedenen Unternehmen konnten die Referenten den Betriebsräten spannende Impulse für ihre Arbeit geben.

Ergänzend hierzu sind Arbeitgeber seit 2004 gesetzlich dazu verpflichtet, Eingliederungsgespräche mit länger erkrankten Beschäftigten zu führen. Bei einem solchen Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) ist die Beteiligung des zuständigen Betriebsrates gesetzlich vorgegeben – bei Zustimmung des Betroffenen. Antworten auf Fragen wie die Pflichten des oder Unterstützungsmöglichkeiten durch den Betriebsrat zeigte Oliver Fröhlke (BEM-Beauftragter der DGUV) auf. Diese drei Perspektiven der Referenten ermöglichten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen tiefen Einblick in die komplexe Thematik von BGM und BEM.

 

                                                                                            © Foto: Michael Wackerbauer

 

Seminar für Betriebsräte und Wahlvorstände in Bad Wörishofen

 

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf die Betriebsratswahlen 2018 zu. Um diese fachlich kompetent umzusetzen, nahmen 20 Betriebsräte und Mitglieder von Wahlvorständen an dem Seminar zum Thema Betriebsratswahlen 2018 und aktuelle Rechtsprechung vom 23.-27.10.17 in Bad Wörishofen teil. Durch die Referenten Karsten Ristow und Albert Seiz lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur die Grundlagen einer erfolgreichen Wahl. Sondern es wurde schnell klar, wie viele Fallstricke es vor und während der Wahl zu beachten gilt. Wie diese Fallstricke gekonnt gelöst werden können wurde im Anschluss daran von Arbeitsrichter Markus Nieberle-Schreiegg genauso thematisiert wie aktuelle Rechtsprechungen zu verschiedenen Wahlanfechtungen.

Besonders durch die verschiedenen Referenten aber auch den kollegialen Austausch erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles Wichtige über die klaren Gesetze, das Wissen diese richtig umzusetzen, aber auch viele praktische Tipps für die eigene Arbeit im Betrieb.

 

 

 

Betriebsräteseminar in Bad Füssing

 

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bayern und Baden-Württemberg nahmen vom 15.05. bis 19.05. am diesjährigen Betriebsräteseminar im Parkhotel in Bad Füssing teil. Das aktuelle Thema lautete „Mitbestimmungsrechte und Handlungspflichten – Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen in Umstrukturierungsprozessen“.

Zum Auftakt erläuterte die Regensburger Geschäftsführerin Saskia Strehle den Anwesenden die wichtigsten individualrechtlichen Zusammenhänge bei Betriebsübergängen, Fusionen, Auslagerungen und sonstigen Transformationsprozessen.

Im Anschluss gab der Schweinfurter Geschäftsführer Sebastian Scheder einen Überblick über wesentliche betriebswirtschaftliche Grundlagen – nicht nur für Umstrukturierungsprozesse von Bedeutung, aber vor allem dort unverzichtbar.

Den inhaltlichen Abschluss und sogleich Höhepunkt der Seminarwoche stellte der Besuch des Richters und Präsidenten des Landesarbeitsgerichtes Nürnberg, Joachim Vetter, dar. Dieser ging detailliert auf aktuelle Rechtsprechung in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten ein und zeigte Handlungsfelder des Betriebsrates aus rechtlicher Perspektive auf.

Großer Dank gebührt dem Bayerischen CGM-Landesvorsitzenden Hans Schalk, der für dieses Seminar seit Jahren maßgeblich die Vorplanung und Mitorganisation verantwortlich zeichnet. Dieser zieht folgendes Resümee: „Ich freue mich über die gute Resonanz, die dieses Seminar alljährlich findet und danke dem gesamten Referententeam sowie dem FRBW für die gute Zusammenarbeit!“

 

 

Betriebsräteseminar auf Wangerooge

 

Bei typisch wechselhaftem Nordseewetter fand vom 15.- bis 19. Mai 2017 das Betriebsräteseminar „Unternehmen im Wandel – Betriebsratsarbeit kurz vor den Betriebsratswahlen 2018 und prekäre Arbeitsverhältnisse“ statt. Die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Regionen Deutschlands setzten sich gemeinsam mit dem Referenten Richard Neufang (CGM-Geschäftsführer, Saarbrücken) mit den bevorstehenden Betriebsratswahlen auseinander. Neben den Grundlagen aus der Wahlordnung wurden auch Probleme aus den letzten Wahlen diskutiert, um so von den Fehlern der Vergangenheit zu profitieren.

Für den zweiten Seminarteil reiste Herr Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit, an. Er zeigte den Betriebsräten mit aktuellen Forschungsergebnissen eindrücklich den Wandel der Arbeitswelt auf und sprach über Chancen und Risiken der aktuellen Trends. Vor allem diese Trends sind es, die viele Seminarteilnehmer und -teilnehmerinnen als Impuls für Ihre Betriebsratsarbeit vor Ort mitnehmen.

 

                                                                                            © Foto: Michael Wackerbauer